Willkommen bei Towerrunning Germany

Aktuelles

Auftakt zum Deutschen Towerrunning Cup 2020 in München

 

Cathrin Möller und Christian Riedl eröffnen siegreich die neue Saison

 

Nach dem Cup ist vor dem Cup: Keine drei Wochen nach dem großen Finale des Deutschen Towerrunning Cups 2019 in Hemer wurde am 24.10.2019 in München bereits die neue Saison eröffnet. „Dabei sein und Gutes tun!“, so lautete das Motto des 6. ADAC Charity Treppenlaufs, und 82 begeisterte Towerrunner (24 w / 58 m) folgten an diesem Donnerstagabend der Einladung des Veranstalters. In 30-sec-Intervallen wurden die Athleten auf die Reise geschickt, womit unliebsame Begegnungen im Treppenhaus auf ein Minimum begrenzt blieben. 472 Stufen waren zu bewältigen, verteilt auf 22 Etagen. Cathrin Möller und Christian Riedl waren die Tagesschnellsten und sammelten eifrig Punkte für die Cupwertung 2020. Mehr in den News...


Deutscher Towerrunning Cup 2019 fand seinen Abschluss in Hemer

 

Anna Lena Böckel und Christian Riedl heißen die Cup-Sieger 2019

 

Seit 2014 organisiert die TRG jährlich den aus ca. 20 Läufen bestehenden Deutschen Towerrunning Cup, dessen Ziel es ist, die besten und vielseitigsten Treppenläufer Deutschlands über eine ganze Saison zu ermitteln. Die 6. Auflage des Cups fand am 6. Oktober 2019 im Rahmen des 5. Hemeraner Sprint Treppenlaufs ihren würdigen Abschluss. Während bei den Frauen noch Spannung gegeben war, stand der Männersieger bereits vor dem Finale fest: Der Erlangener TRG-Läufer und aktuelle Deutsche Meister Christian Riedl musste gar nicht mehr antreten, um mit 382 Punkten uneinholbar die Cupwertung zu gewinnen. Somit wurde „Stairminator“ Riedl, der 2019 die Läufe in Rottweil, Augsburg und Bald Wildbad gewonnen hatte, zum sechsten Mal in Folge Cup-Sieger!

 

Bei den Frauen gewann TRG-Läuferin Anna Lena Böckel, im Vorjahr noch Zweite, mit 341,5 Punkten erstmals die Cupwertung und löste damit Monica Carl ab. Dass sie eine würdige Siegerin ist, zeigte sie u.a. bei ihrem Sieg in Bonn, unterstrich sie beim Finale in Hemer, wo die mehrfache deutsche Altersklassenmeisterin in 3:27 min alle anderen deutschen Teilnehmerinnen hinter sich ließ. Mehr in den News...


7. Reichenbacher Hochhaus Treppenlauf am 21.09.2019

 

Emily Köhler und Adrian Bednarski gewinnen den Treppensprint im Vogtland

 

Adrian Bednarski aus Wroclaw (Polen), der nach eigenen Angaben „nur“ Hobbyläufer mit Vorliebe für Sprintwettkämpfe ist, gewann die 7. Auflage des Reichenbacher Hochhaus Treppenlaufs am 21.09.2019. Für den Lauf auf die 10. Etage im „Haus Caroline“ benötigte der 29-jährige Athlet gerade einmal 36,26 Sekunden. Adrian ist Insidern kein Unbekannter, hat er doch bereits dreimal den Senftenberger See Turmlauf gewonnen! Rang 2 und damit die volle Punktzahl für den deutschen Towerrunning Cup sicherte sich Kay Piertza als schnellster deutscher Teilnehmer. Drittschnellster der Tageswertung wurde Tim Maywald-Schönborn in 37,46 sec. Mehr in den News...


2. thyssenkrupp Towerrun am 15.09.2019 in Rottweil

 

Verena Schmitz und Christian Riedl heißen die Deutschen Meister 2019

 

Gewohntes Bild bei den Männern, Überraschungserfolg bei den Frauen: Zum 7. Mal in Folge konnte TRG-Läufer Christian Riedl den Titel des Deutschen Meisters für sich erringen, womit der Gesamtweltcupsieger 2018 seinen Ruf als „Mister Treppenlauf Deutschland“ ein weiteres Mal eindrucksvoll bestätigte. Mit seiner Zeit von 7:06 min kam der Erlangener nicht ganz an seine Bestzeit von 6:56 min heran, hatte jedoch deutlichen Vorsprung auf Vizemeister und M50-Sieger Görge Heimann (7:36 min) und Michael Sturm (Saalfelder LV), der in 7:53 min erstmals einen Podestplatz bei Deutschen Meisterschaften erobern konnte.

 

In der Damenwertung ging der Sieg völlig überraschend an die im Vorjahr achtplatzierte W35-Läuferin Verena Schmitz aus Konstanz. Durch gezieltes Treppentraining gelang der „Amateursportlerin“, wie sie in den Medien bezeichnet wird, die Verbesserung ihrer letztjährigen Laufzeit um beinahe zwei Minuten! Damit gewann sie hauchdünn, nämlich mit einer Sekunde Vorsprung, vor der Rottweiler Premieren-Siegerin Martina Nagel (Tria Schramberg) - und das mit dem neuen Streckenrekord von 9:42 min! Als Drittschnellste unterbot auch die W50-Läuferin Elke Keller (LG Filstal) noch die 10-Minuten-Marke (9:56 min). Mehr in den News...


7. KölnTurm Treppenlauf am 4.8.2019

 

Claudia Karl und Görge Heimann: Zwei Kölner gewinnen in Köln

 

Zum 15. Lauf des Deutschen Towerrunning Cups 2019 waren am 4. August zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Republik nach Köln gekommen, um bei der 7. Auflage des KölnTurm Treppenlaufs dabei zu sein. Zusätzliche Attraktivität war durch den erhöhten Faktor 1,5 gegeben, den in diesem Jahr ansonsten nur noch die DM in Rottweil sowie das Serienfinale in Hemer haben. 1200 Teilnehmer (ca. drei Viertel davon Feuerwehrleute) sorgten zur Freude der veranstaltenden Kölner Agentur pulsschlag und des Feuerwehr-Sportvereins Köln e.V. für den dritten Teilnehmerrekord in Folge. Mehr in den News...


„Diak-Treppenlauf“ am 15.07.2019 in Schwäbisch Hall

 

Dreifachsieger Jürgen Schmidt auf Platz 2 - Towerrunning Germany dominant

 

Der 4. Benefiz-Treppenlauf im Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall hatte größeren Zuspruch als jemals zuvor. So konnte Organisator Markus Assenheimer erfreut feststellen, dass im Einzelwettbewerb erstmals die 200er Marke übertroffen wurde (203 Finisher - 141 m / 62 w) und dass mit 23 Staffeln auch der neu eingeführte Staffelwettbewerb bei Läuferinnen und Läufern bestens ankam. Dreifachsieger Jürgen Schmidt (2:29,69 min) musste sich erstmals mit Platz 2 begnügen, knapp geschlagen von TRG-Läufer Lars Migge (2:29,17 min), bei den Damen gelang es Lokalmatadorin Sarah Klenk (2:53,33 min), als einzige die „Schallmauer“ von 3 Minuten zu unterbieten und die deutsche Spitzenläuferin Anna Lena Böckel (3:06,02 min) auf Rang zwei zu verweisen. Hier der Bericht des Veranstalters.


Neuer Treppenlauf in Wuppertal

 

Am 07.09.2019 findet erstmalig ein Treppenlauf im Wuppertaler Gaskessel an der Mohrenstraße statt. 370 Stufen gilt es zu bezwingen. Der Lauf wird im Rahmen des Deutschen Towerrunning Cups gewertet.


Deutsche Post Tower Run am 30.06.2019

 

Andreas Fruhmann und Anna Lena Böckel siegen in Bonn!

 

Am heißesten Juni-Wochenende stand neben dem Teltschikturmlauf ein zweites Treppenlauf-Event zum Deutschen Towerrunning Cup auf dem Wettkampfkalender, und zwar der Deutsche Post Tower Run. Beim 162,5 Meter hohen Post Tower handelt es sich um das höchste deutsche Hochhaus außerhalb von Frankfurt am Main und das elfthöchste in Deutschland überhaupt! Hier der Bericht von David Leitheiser, TRG-Mitglied und aktiver Teilnehmer.


12. Teltschikturm Treppenlauf am 30.06.2019

 

Helen Hemmling souverän, Lars Migge mit Turmrekord!

 

Am bis dahin heißesten Tag des Jahres fand am 30.06.2019 in Wilhelmsfeld der 12. Teltschikturm Treppenlauf statt. 31 Teilnehmer (25 m / 6 w) ließen sich von der Gluthitze nicht abschrecken und sprinteten auf der Jagd nach persönlicher Bestzeit die Wendeltreppe mit ihren 12 Etagen à 16 Stufen (= 192 Stufen) hinauf. TRG-Läufer Lars Migge bestätigte einmal mehr seine derzeit herausragende Stellung auf den kurzen Distanzen und wurde nicht nur Gesamtsieger, sondern unterbot seinen eigenen, im Vorjahr aufgestellten Turmrekord um zwei Zehntelsekunden auf 31,20 sec. Dies entspricht 6,15 Stufen bzw. 1,15 Höhenmeter pro Sekunde! Kaum geringer ist die Leistung des 56-jährigen Siegfried Flor einzustufen, der als Zweiter in 32,53 sec nur gut eine Sekunde Rückstand hatte. Auf Rang drei der frisch gebackene Abiturient Shayan Parizadi (Gymnasium Neckarbischofsheim) in 34,04 sec. Mehr in den News...


3. HARDY'S Hotelturmlauf am 23.06.2019 in Augsburg

 

Die deutschen Meister kamen, rannten und siegten

 

11. Station zum Deutschen Towerrunning Cup 2019 war am 23. Juni 2019 der 115 Meter hohe Hotelturm in Augsburg, der aufgrund seines Aussehens gern auch als „Maiskolben“ bezeichnet wird. Die 3. Auflage dieses Treppenlaufs in der drittgrößten Stadt Bayerns lockte neben den ausdrücklich willkommen geheißenen laufbegeisterten „Jedermännern“ einige der besten deutschen Towerrunner an, so auch die amtierenden deutschen Meister Monica Carl und Christian Riedl. Erwartungsgemäß ließen die beiden der Konkurrenz keine Chance und gewannen mit deutlichem Vorsprung die Gesamtwertung bei Damen und Herren. Mehr in den News...


18. Oderturmlauf in Frankfurt (Oder) am 16.06.2019

 

Gabbert gleich zweimal auf dem Podest!

 

Bereits zum 18. Mal fand am Sonntag, 16.06.2019, der Lauf auf Brandenburgs höchstes Gebäude, den 89 m hohen Oderturm, statt. Und wer war wohl der Schnellste? Natürlich Johannes Gabbert, der sich mit seinen gerade einmal 30 Lebensjahren bereits zum 11. Mal in die Siegerliste einschrieb – diesmal sogar mit dem satten Vorsprung von 23 Sekunden. Und damit nicht genug: Mit Lena Gabbert schaffte es die sportliche Ehefrau des erfolgreichen Lokalmatadors ebenfalls aufs Podest, nämlich auf Rang drei der Damenwertung. Gesamtschnellste wurde diesmal Jana Kulikova aus Slubice (Polen). Mehr in den News...


4. Ruhrturm Treppenlauf am 15.06.2019

 

Lars Migge brilliert mit kluger Taktik und schnellen Beinen

 

Beim 4. Ruhrturm Treppenlauf am 15.06.2019 bewies TRG-Läufer Lars Migge einmal mehr, dass er bei den „Sprints“ unter den Treppenläufen nur schwer zu bezwingen ist. Mehr in den News...


Ulmer Münsterturmlauf am 08.06.2019

 

Jakob Mayer und Monica Carl siegen erneut!

 

Austragungsort des 8. Laufs zum Deutschen Towerrunning Cup 2019 war am 08.06.2019 die baden-württembergische Stadt Ulm mit ihrem jahrhundertealten, im gotischen Baustil errichteten Münster. „Wir treiben’s auf die Spitze“, so lautete wieder einmal das Motto des 9. Ulmer Münsterturmlaufs. Die engen Wendeltreppen des mit 161 Metern „höchsten Turms der Christenheit“ stellten für die 142 Teilnehmer (106 m / 36 w) eine besonders reizvolle, wenngleich ungewohnte Herausforderung dar. 768 Treppenstufen führen hinauf zur obersten Aussichtsplattform in 143 m Höhe, doch da es dort oben allzu eng ist, endet der Lauf für die Towerrunner „schon“ nach 560 Stufen auf 102 m Höhe. Mehr in den News...



13. Bad Wildbader Stäffeleslauf

 

Klara Ohngemach und Christian Riedl mit Abstand die Schnellsten

 

Parallelität der Ereignisse: Bei zwei völlig verschiedenen Events im späten Frühjahr kämpft eine große Zahl ambitionierter Sportler um den Sieg, doch am Ende gewinnt immer derselbe: Im Tennis geht der Sieg bei den French Open regelmäßig an den „Sandplatzkönig“ Rafael Nadal (2019 zum 12. Mal), annähernd zur selben Zeit bezwingt Deutschlands Treppenläufer Nummer 1 und Gesamtweltcupsieger 2018 Christian Riedl (Towerrunning Germany) Deutschlands längste Treppe als Schnellster. Gerade einmal 8:07 min benötigte der 39-jährige Erlangener diesmal für die 1987 Stufen des Bad Wildbader Stäffeleslaufs, was ihm bei der 13. Auflage der Veranstaltung nun schon den zehnten Sieg bescherte. Des Wanderpokals Wanderung endete damit erneut in derselben, in Christians wohlvertrauter Vitrine! Mehr in den News...


Görge Heimann triumphiert in Benidorm

 

Gesamtsieg in einem international renommierten Rennen – das haben bisher nur wenige Deutsche geschafft. In Benidorm, dem Ferienparadies an der Costa Blanca (Spanien), gelang dieses Kunststück unserem Präsidenten Görge Heimann beim Subida Vertical Gran Hotel Bali, einem Treppenlauf der Kategorie Towerrunning 120. Die 936 Stufen, verteilt auf 52 Etagen, schaffte er dabei in 4:37 Minuten - 3 Sekunden vor Soh Wai Chin (Malaysia) und Stefan Stefina (Slowakei). Als derzeit Fünfter der Weltrangliste bezwang er ca. 500 Mitstreiter, darunter die Nummern 4, 9, 12 und 13 des aktuellen World-Rankings. Glückwunsch, Görge, zu diesem grandiosen Erfolg!

Weitere drei TRG-Mitglieder waren am Start, die sich im Elitelauf der Männer wie folgt platzierten: Ralf Hascher (11. in 5:06 min), Andreas Fruhmann (12. in 5:08 min), David Leitheiser (19. in 6:21 min).


Gelungene Premiere des Schaumberg-Turmlaufs

 

Florian Lauck gewinnt gleich seinen ersten Treppenlauf

 

Mit 166 Startern, die sich auf fünf Läufe verteilten, stieß die Premiere des Schaumberg-Turmlaufs am 19.05.2019 auf große Resonanz. Der Aussichtsturm mit Sendeanlage auf dem 568 m hohen Schaumberg bei Theley im Saarland war in den Jahren 2010 - 2013 renoviert und mit einem angebauten Treppenhaus versehen worden. 202 Stufen führen seitdem hinauf zur Aussichtsplattform, und diese mussten in zwei Feuerwehrläufen (Trupplauf im Zweiertandem und Staffellauf mit je 6 Läufern) sowie in drei „Jedermannsläufen“ (Kinder-, Jugend- und Einzellauf) möglichst schnell erklommen werden. Die Teilnehmer des in den Deutschen Towerrunning Cup eingehenden Einzellaufes hatten vor den Treppen noch einen gut 200 Meter langen Trail rund um den Schaumberg zu bewältigen. Mehr in den News...



14. Kyffhäuser-Turmtreppenlauf am 18.05.2019

 

Michael Sturm erstürmt als Schnellster den Turm

 

Nach Thüringen führte die fünfte Station des Deutschen Towerrunning Cups 2019: Bereits zum 14. Mal wurde im Kyffhäusergebirge der Lauf auf das Kyffhäuser-Denkmal (auch Barbarossa-Denkmal) ausgetragen, doch zur Cup-Wertung zählte der Lauf in diesem Jahr zum ersten Mal. Vor dem Erklimmen der 306 Stufen des mit 81 Metern Höhe dritthöchsten deutschen Denkmals hatten die Läufer eine ca. 200 Meter lange Laufstrecke zurückzulegen – eine zusätzliche Herausforderung an die 58 Teilnehmer (45 m / 13 w), was die richtige Dosierung der Kräfte angeht. Die Treppen selbst waren gut und flüssig zu laufen, und eine Top-Aussicht entlohnte für die vorausgegangenen Mühen. Mehr in den News...


Anmeldung solange Vorrat reicht! 

Der „Deutsche Post Tower Run“ in Bonn hat noch einige Startplätze frei

 

Dieser Turm hat es in sich: Mit 162,5 Metern Höhe ist er nicht nur höher als das Ulmer Münster, sondern auch höchstes deutsches Hochhaus außerhalb von Frankfurt am Main. Die Rede ist vom Bonner Post Tower, dem am Rheinufer gelegenen Firmensitz der Deutsche Post DHL Group.

 

Nachdem der Lauf auf das moderne Wahrzeichen Bonns 2017 erstmals in den Wettkampfkalender der TRG aufgenommen worden war, ist der Deutsche Post Tower Run auch Teil des Deutschen Towerrunning Cups 2019. Nach Bewältigung von 147 Höhenmetern, 828 Stufen und 41 Etagen erwartet die Treppenläufer von der Dachterrasse ein sensationelles Panorama mit Blick über Bonn, Siebengebirge bis hin nach Köln. Alle zwei Jahre findet der ursprünglich nur Mitarbeitern der Post vorbehaltene Lauf statt, die Zahl der Teilnehmer ist limitiert.

 

Willst auch Du am 30.06.2019 bei diesem professionell organisierten, höchst attraktiven Event dabei sein? Dann solltest Du Dich beeilen und unter folgendem Link anmelden:

Hier geht es zur limitierten Anmeldung des Laufes am 30.06.2019 in Bonn.


6. Zwickauer Hochhaus-Treppenlauf:

 

Andrea Falke und Lars Migge erfolgreich wie im Vorjahr – nur schneller!

 

Bei kühlem Wetter sowie leichten Regenschauern und dadurch wohl auch etwas weniger Finishern als 2018 fand am 28.04.2019 der 6. Zwickauer Treppensprint statt. 91 LäuferInnen (2018 waren es 109) kämpften in insgesamt 13 Altersklassen um die Podiumsplätze. Es galt, nach einem ca. 30 m langen Anlauf die auf 10 Stockwerke verteilten 166 Stufen des GGZ-Hochhauses möglichst schnell zu erklimmen (erste Etage 22, dann 9 x 16 Stufen). Mehr in den News...


Katarina Sportfotografie
Katarina Sportfotografie
Katarina Sportfotografie
Katarina Sportfotografie

19. Tower-Run in Berlins höchstem Wohnhaus:

 

Sylvia Jacobs und Ahmad Asadi eröffnen siegreich das Läuferjahr 2019

 

Zum 19. Mal fand in Berlin-Neukölln der Tower Run im Ideal Wohnhaus in der Gropiusstadt statt. Wie so oft im Januar war auch diesmal das Wetter nicht ideal: In strömendem Regen mussten die Läufer am Vormittag an den Start gehen. Die Parkwege waren dafür frei von Schnee und Eis und nicht übermäßig rutschig. Frauen und Männer wurden jeweils in Abständen von 15 Minuten in abnehmenden Altersklassen auf die 475 Meter lange Laufstrecke um das Hochhaus geschickt, gefolgt von 465 Stufen und 29 Stockwerken bis zum Ziel in der obersten Etage. Mehr in den News...


Deutsche Meisterschaften 2019 - die Location und der Termin stehen nun fest!

 

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Treppenlauf werden im Rahmen des 2. thyssenkrupp Towerrun am 15.09.2019 in Rottweil ausgetragen. Der Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge bietet einen mehr als würdigen Rahmen für die DM, denn mit 1390 Stufen stellt er den höchsten Treppenhauslauf Westeuropas dar. Nachdem die erste Anmeldephase bereits beendet ist, wird am 15.03.2019 erneut ein Startkontingent im Anmeldeportal vergeben.


Christian Riedl siegt im Shanghai Tower und gewinnt den Gesamtweltcup

 

Zahlreiche Erfolge im nationalen wie internationalen Bereich hat Ausnahmeläufer und TRG-Mitglied Christian Riedl bereits vorzuweisen, doch der Gesamtsieg in der vom Weltverband TWA ausgetragenen TOWERRUNNING TOUR 2018 ist für ihn zweifellos der bisherige Höhepunkt seiner Karriere. Der amtierende deutsche Meister hatte nach zahlreichen Erfolgen in der ganzen Welt schon vor dem Weltcupfinale in Shanghai als Towerrunning-Tour-Sieger festgestanden, dennoch gab „das Aushängeschild der TRG“ auch auf den 119 Etagen des 632 Meter hohen Shanghai Towers alles und landete einen grandiosen Triumph, bei dem er in 17:26 min nicht nur schneller als alle anderen Läufer war, sondern den 30 Sekunden vor ihm gestarteten Titelverteidiger und Weltmeister Piotr Lobodzinski im Treppenhaus sogar überholte. „Tour-Sieg, Sieg mit Streckenrekord beim höchsten (Indoor-)Treppenlauf weltweit unter Anwesenheit aller Top-Athleten - besser konnte es nicht kommen!“, schwärmte Christian noch Tage später.

 

Towerrunning Germany ist stolz auf “ihren“ Christian und gratuliert dem weltweit besten Treppenläufer 2018 zu seinem Riesenerfolg ganz herzlich!

 

Mit Görge Heimann und David Leitheiser waren zwei weitere TRG-Athleten am Start: Für Görge reichte es in diesem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld zu Rang 11 (19:14 min), ein Ergebnis, mit dem er nicht ganz zufrieden war, David lief auf dem 27. Platz ein.

 

Hier Davids Teilnehmerbericht, den wir euch nicht vorenthalten möchten.


Neu: Die Ewigenliste des Deutschen Towerrunning Cups. Take the stairs!


Finale der deutschen Towerrunning-Saison beim 5. LVM-Skyrun Münster

 

Christian Riedl und Monica Carl gewinnen den Deutschen Towerrunning Cup 2018

 

Im Oktober 2014 hatte die Premiere des LVM-Skyrun Münster stattgefunden, und am 14.10.2018 konnten Stefan Spiekermann und sein Organisationsteam mit dem "Fünfjährigen" bereits das erste kleine Jubiläum feiern. Wie in all den Jahren zuvor war der Lauf Abschluss der Treppenlaufsaison und Finale des Deutschen Towerrunning Cups 2018. Die Einstufung als "Towerrunning 120-Rennen" sowie der einzigartige Austragungsmodus nach dem K.-o.-System lockten neben den besten Deutschen auch zahlreiche Top-Athleten aus dem europäischen Ausland an. In einer eigenen Wertungsklasse starteten Feuerwehrleute, die mit 114 Startern zahlreich vertreten waren. Zum stimmungsvollen Ambiente trugen auch in diesem Jahr ein attraktives Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Fitness-Aktionen, Musik und Cheerleadern bei. Mehr in den News...


Rückblick - run up berlin 2018

 

Siegfried Flor überrascht die Konkurrenz,

doch die Sieger heißen Ralf Hascher und Monica Carl

 

Berlin stand am Samstag, 13.10.2018, im Zeichen der großen Demonstration "Unteilbar", an der über 250.000 Menschen teilnahmen. Und genau am Start der Demo, am Alexanderplatz, trafen sich 190 Towerrunner, um die 39 Etagen und 770 Stufen des Park INN Hotels zu erklimmen. Das Rennen war sehr gut organisiert, wie es sich für einen großen Lauf des Deutschen Towerrunning Cups gehört. Unter dem Jubel von einigen hundert Zuschauern gingen die Läufer um 11.00 Uhr auf die Strecke. Mehr in den News...


Wichtige Info zur diesjährigen Wertung des LVM-Skyrun Münster im Deutschen Towerrunning Cup

 

Im Rahmen eines Mitgliederentscheids von Towerrunning Germany e.V. wurde beschlossen, dass in diesem Jahr die Rangliste des ersten Laufes (des Qualifikationslaufs für die KO-Duelle) über die Punktevergabe im Cup entscheidet (und damit nicht wie bisher die Abschlussrangliste). Wir möchten damit in erster Linie eine im Allgemeinen faire Punktevergabe gewährleisten, welche nicht durch (in den KO-Duellen traditionell stark vertretenen) internationale Läuferinnen und Läufer beeinträchtigt ist.



Christian Riedl gewinnt den Treppenlauf der Superlative in Rottweil

 

1390 Stufen im Eiltempo hinauf auf Deutschlands höchste Aussichtsplattform in 232 Metern Höhe - eine Aufgabe, die für einen "Couch-Potato" an Abschreckung kaum zu überbieten sein dürfte, lockte am 16.09.2018 über 700 Läuferinnen und Läufer nach Rottweil zur Premiere des thyssenkrupp TOWERRUN. Nachdem im Frühjahr bekannt geworden war, dass dieses imposante Bauwerk, in dem die schnellsten Aufzüge der Welt getestet werden, Austragungsstätte des "höchsten Treppenhaus-Laufs Westeuropas" werden sollte, zögerte die Vorstandschaft von Towerrunning Germany keinen Moment, dieses sportliche Highlight (satzungsgemäß!) nachträglich in den Deutschen Towerrunning Cup 2018 aufzunehmen. Der Towerrunning-Weltverband TWA nahm den Lauf ebenfalls in seinen Kalender auf und teilte ihm den "Towerrunning 60"-Status zu. Mehr in den News...



Heimsieg für Görge Heimann in Köln-Chorweiler

 

Bei besten äußeren Bedingungen ging am Sonntag, 08.09.2018 der 4. Hochhaus-Marathon Köln-Chorweiler über 23 Etagen und 373 Stufen über die Bühne. Insgesamt waren 9 Feuerwehrleute in Vollausrüstung, 43 Kinder und Jugendliche sowie 40 Erwachsene am Start. Der große Sportverein im Kölner Norden, der DJK Wiking, zeigte sich wieder für die Durchführung des Treppenlaufes verantwortlich und stellte eine perfekte Organisation der Veranstaltung auf die Beine. Die Trampolin-Abteilung des Vereins übernahm mit professionellen Darbietungen auf dem Großtrampolin außerdem einen sehr sehenswerten Teil des Rahmenprogramms.Viele freiwillige Helfer machten den Lauf zu einer runden Sache. Mehr in den News...


6. KölnTurm Treppenlauf so beliebt wie noch nie!

 

Erstmals wurde den Teilnehmern des Deutschen Towerrunning Cups 2018 mit dem 6. KölnTurm Treppenlauf ein dritter Lauf mit erhöhter Wertigkeit (Faktor 1,5) angeboten. Zusätzliche Attraktivität gewann die Veranstaltung als "Towerrunning 60-Event" auch für ausländische Starter. Größere Internationalität und Rekordteilnehmerzahlen waren die erfreuliche Auswirkung, wie aus dem Bericht des TRG-Mitglieds David Leitheiser hervorgeht. Mehr in den News...


12. Bad Wildbader Stäffeleslauf

 

Riedl gewinnt mit Rekordvorsprung - und drei Vierzehnjährige auf dem Podest!

 

Zum insgesamt zwölften Mal hatte die Wildbader Leichtathletikabteilung am 15.06.2018 zum Stäffeleslauf eingeladen, und 153 Läufer (34 mehr als im Vorjahr) waren der Einladung gefolgt. 1987 Stufen zählt die Treppe entlang der Sommerbergbahn, womit sie die mit Abstand längste Treppe und eine der größten Herausforderungen im deutschen Towerrunning Cup darstellt.

 

Mit André Weinand und Frank Götze fanden sich unter den Startern erstmals zwei TRG-Athleten, die auf die ganz langen Strecken spezialisiert sind: So hatte Frank in diesem Jahr den 14. Sächsischen Mt. Everest Treppenmarathon gewonnen, André sogar zwei Treppenmarathons, nämlich die in Hannover und Reken. Beide schafften es zwar (noch) nicht ganz nach vorne, erzielten jedoch einen guten zweiten Platz in ihrer Altersklasse. Mehr in den News...



11. Teltschikturmlauf Wilhelmsfeld

 

TRG-Läufer Lars Migge gewinnt mit phantastischem Streckenrekord

 

36 Höhenmeter in 31,43 Sekunden und gerade mal 2,6 Sekunden pro Etage – klingt eher nach den Leistungsdaten eines Aufzugs als nach menschlicher Leistung. Und doch hat genau solches der Sieger des 11. Teltschikturm Jedermann Treppenlaufs geschafft: Lars Migge, Towerrunning Germany, Altersklasse M40. Im Vorjahr noch um zwei Zehntel Sekunden am Sieg vorbeigeschrammt, kehrte Lars mit einer weiteren Steigerung zurück und verbesserte bei seinem Sieg den sechs Jahre alten Turmrekord von Jens Barosch (32,01 sec) um 58 Hundertsel Sekunden. Herzlichen Glückwunsch, Lars! Mehr in den News...


Christian Riedl und Monica Carl Deutsche Towerrunning-Meister 2018

 

Mit der zweitbesten je im Frankfurter Messeturm gelaufenen Zeit von 6:26,1 min (0,6 sec über seinem eigenen Rekord) sicherte sich Christian Riedl zum 6. Mal in Folge den Titel des Deutschen Towerrunning-Meisters. Beim europaweit längsten Treppenlauf in einem Bürogebäude lief die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste einmal mehr in einer eigenen Liga und siegte mit 36 Sekunden Vorsprung vor Görge Heimann (7:02,3 min) und dem Vizemeister des vergangenen Jahres Andreas Schindler (7:08,1 min). Aus Sicht von Towerrunning Germany ist das Ergebnis höchst erfreulich, denn die drei Podestplätze der Männer wurden allesamt von TRG-Läufern erobert.

 

Bei den Damen triumphierte erstmals die W40-Läuferin Monica Carl (LG Welfen). Als neue deutsche Meisterin benötigte sie für die 61 Etagen, 222 Höhenmeter oder auch 1202 Stufen nur 9:28,5 min und siegte vor der Frankfurterin Anna Lena Böckel (TRG – 9:30,2 min) und der Vorjahressiegerin Sylvia Jacobs (LC-Ron Hill Berlin – 9:33,0 min). Mehr in den News...



TRG-Läufer stürmen weltweit von Erfolg zu Erfolg:

 Christian Riedl und Görge Heimann feiern Doppelsieg in Spanien

 

Nachdem Christian Riedl erst vor einer Woche im vierthöchsten Gebäude der Welt, dem 599 m hohen Ping An Finance Centre in Shenzhen (116 Etagen!) triumphierte und Görge Heimann als Dritter ebenfalls auf dem Siegertreppchen stand, schafften die beiden in Spanien nun sogar einen famosen Doppelsieg: In Benidorm, dem beliebten Urlaubsziel an der Costa Blanca, das aufgrund seiner Hochhausdichte auch als "Little Manhattan" bezeichnet wird, bezwang Christian Riedl die 52 Etagen des Gran Hotel Bali als Schnellster (4:23 min), gefolgt von Görge Heimann (4:34 min), der den Slovaken Stefan Stefina um drei Sekunden distanzierte und auf Rang 3 verwies. Komplettiert wurde der Erfolg der TRG-Läufer durch den sechstplatzierten Ralf Hascher (5:01 min). Diese Erfolge spiegeln sich auch in der Weltrangliste wieder, in der Christian derzeit Rang 3 und Görge Rang 4 belegt.


thyssenkrupp Elevator AG
thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp TOWERRUN

 

Wir freuen uns, dass wir euch einen spektakuären Treppenlauf für den Deutschen Towerrunning Cup 2018 präsentieren können. Am 16.09.2018 findet zum ersten Mal der thyssenkrupp TOWERRUN statt. Gelaufen wird über 1390 Stufen auf 232 Höhenmeter. Dort befindet sich die höchste Aussichtsplattform Deutschlands. Der Lauf findet im Testturm von Thyssenkrupp statt (Berner Feld 60, 78628 Rottweil). Es gibt Einzelwertungen, 2-er Teams, 2-er Staffeln, 2-er Feuerwehr-Teams (mit und ohne angeschlossenem PA) Weitere Infos und Anmeldung ab dem 03.06. unter https://www.thyssenkrupp-towerrun.de


Deutscher Towerunning Cup 2018

Uns erreichen derzeit Mitteilungen der Veranstalter über geplante Läufe des Deutschen Towerrunning Cups 2018: Der Treppenlauf St. Jakob Köthen muss leider ausfallen, da es Konflikte mit dem gleichzeitig stattfindenden Straßenlauf gibt. Es gibt Überlegungen, im Herbst den Lauf als Einzelveranstaltung durchzuführen. Der für den 06.10.18 terminierte run up Berlin 2018 wurde um eine Woche auf den 13.10.18 verlegt.


Christian Riedl wird Vize-Weltmeister

 

Von ursprünglich sieben gemeldeten TRG-Mitgliedern nahmen sechs am 5.5.2018 in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans, an den Weltmeisterschaften im Treppenlauf teil. Auch David Leitheiser hatte sich darauf vorbereitet und gefreut, konnte aber leider nicht anreisen, da sein Flug durch den Streik in Frankreich kurzfristig gestrichen worden war.

 

Die Weltmeisterschaften wurden zu Beginn des Taipei 101 Run Up ausgetragen, einem Wettbewerb, der seit vielen Jahren im Taipei 101 sehr erfolgreich durchgeführt wird. Mehrere Tausend Läufer/innen erklimmen jedes Jahr diesen markanten Turm mit 101 Etagen, der nach seiner Fertigstellung im Jahre 2004 jahrelang das höchste Gebäude der Welt war und immer noch zu den zehn höchsten gezählt wird. Mehr in den News...


5. Zwickauer Hochhaus-Treppenlauf mit deutschlandweiter Resonanz

Lars Migge und Andrea Falke bezwingen das GGZ-Hochhaus am schnellsten

 

Bereits zum fünften Mal erklommen über 100 Treppenläufer am 22. April 2018 das zu den höchsten Gebäuden Zwickaus zählende GGZ-Hochhaus in Zwickau-Marienthal. Schnellste Frau bei diesem fast noch als Sprint zu bezeichnenden Lauf über 10 Etagen wurde (mit Heimvorteil!) Andrea Falke aus Zwickau (52,4 sec), schnellster Läufer der für Towerrunning Germany startende Lars Migge aus Luxemburg (41,5 sec). Unter erschwerten Bedingungen, d.h. in standesgemäßer Ausrüstung, startete auch die Feuerwehr Marienthal. Mehr in den News...


Deutscher Towerunning Cup 2018

Leider fällt in diesem Jahr die 6.Auflage des Himmelsleiterlaufes in Kelten, geplant am 01.07.2018, aus organisatorischen Gründen ersatzlos aus.



Neue Sieger beim Saisonstart in Berlin-Neukölln

Corinna Beck und Gerrit Kröger gewinnen den 18. Tower Run in Deutschlands höchstem Wohnhaus

 

Es hat Tradition, dass der Deutsche Towerrunning Cup schon früh im Jahr in Berlin-Neukölln eröffnet wird, so auch am Sonntag, 14. Januar 2018. Bei Temperaturen um 0 Grad fand ab 11 Uhr der 18.Tower Run statt, eine vom TUS Neukölln unter Mitwirkung der Baugenossenschaft IDEAL sowie der SPD Neukölln organisierte Veranstaltung. 2009 war dieser Treppenlauf übrigens das erste offizielle Rennen des Towerrunning World Cups! Mehr in den News...


Jetzt anmelden und Startplatz sichern!

 

Deutscher Towerrunning Cup 2018 startet in Berlin-Neukölln

 

Manch wettkampforientierter Treppenläufer scharrt bereits mit den Hufen, kann kaum erwarten, dass die drei Monate Pause im Wettkampfkalender vorübergehen und endlich die neue Towerrunning-Saison beginnt. Ein möglichst früher Wettkampftermin im neuen Jahr ist für sie ein willkommener Formtest für alle weiteren noch anstehenden Herausforderungen, andere verlangen nach monotonen Trainingswochen einfach mal wieder nach einem Treppenlauf-Event, um in Gesellschaft Gleichgesinnter ihrem Hobby nachzugehen.

 

All diesen kann geholfen werden: Am Samstag, 14.01.2018, eröffnet Towerrunning Germany traditionell mit dem Tower-Run in Berlins höchstem Wohnhaus, dem IDEAL-Hochhaus in Berlin-Neukölln, die neue Saison und damit den deutschen Towerrunning Cup 2018. Die vom TUS Neukölln unter Mitwirkung der Baugenossenschaft IDEAL sowie der SPD Neukölln organisierte Veranstaltung findet bereits zum 18. Mal statt und ist damit eine der traditionsreichsten Treppenlauf-Veranstaltungen Deutschlands.

 

Zu absolvieren ist zunächst eine ca. 400 Meter lange Einführungsrunde im Flachen, bevor es dann ins Treppenhaus geht. Hier sind 465 Stufen zu bewältigen bis hinauf in die 30. Etage. Ein herrlicher Panoramablick entschädigt die Läuferinnen und Läufer für die Strapazen des Aufstiegs.

 

Die sich anschließende Siegerehrung nach Altersklassen (10er-Schritte bei Männern und Frauen) sorgen für zusätzliche Attraktivität des Laufes, ebenso wie die sympathisch-familiäre Atmosphäre.

 

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 225 begrenzt – jetzt also anmelden, wenn du sicher dabei sein willst!

 

18. Tower-Run Berlin-Neukölln – wir sehn uns am 14.01.2018!!!



David Leitheiser über den Dächern von London

 

Als ambitionierter Treppenläufer entschloss sich TRG-Mitglied David Leitheiser in der wettkampfarmen Vorweihnachtszeit zu einem Trip nach London, um an der zweiten Auflage des Broadgate Tower Run Up teilzunehmen. Der Broadgate Tower zählt mit einer Höhe von 164 Metern zu den höchsten Gebäuden der Stadt. Bei bestem Wetter ging es am 25. November über 35 Etagen und 877 Stufen bis auf das Dach des Wolkenkratzers. Die Eliteläufer wurden gleich zweimal auf die Reise geschickt, das Gesamtergebnis ermittelte man aus der Summe der beiden Zeiten.

 

„Was für eine Aussicht!“, schwärmte David im Anschluss. Und weiter: „Ich bin tatsächlich zweimal die gleiche Zeit gelaufen und wurde Neunter. Den Sieg holten sich Rauno Tiits vor Mark Sims und Mark Howard. Bei den Frauen siegte Sarah Frost vor Amandine Bertrand und Tricia O´Hara. Insgesamt kamen 63 Läufer ins Ziel. Fazit: Ein schönes Rennen in einer schönen Stadt!“



Christian Riedl und Sylvia Jacobs gewinnen den Deutschen Towerrunning Cup 2017

 

Abschluss und Höhepunkt des Deutschen Towerrunning Cups 2017 war am Sonntag, 15.10.2017, der 4. LVM-Skyrun Münster. 19 Wettkämpfe in Hochhäusern, Aussichts- und Kirchtürmen, aber auch auf Außentreppen standen in der abgelaufenen Saison über ganz Deutschland verteilt auf dem Programm, von denen die vier besten Ergebnisse jedes Läufers in die Cupwertung eingingen. Während bei den Männern der deutsche Ausnahme-Läufer Christian Riedl bereits als Sieger feststand, versprach das Damenrennen große Spannung, denn noch drei Frauen hatten die Chance auf den Cupsieg 2017. Mehr in den News...


Reihenweise Rekorde in Reichenbach!

 

Emily Köhler und Joscha Bretschneider gewinnen mit Bestzeiten im Vogtland

 

Der Empire-State-Building-Treppenlauf in New York hatte vor vier Jahren als Anregung gedient, seitdem wird im Haus Caroline in Reichenbach (Vogtland) jährlich der Reichenbacher Treppenlauf ausgetragen. Wie es bei aufstrebenden Sportarten häufig der Fall ist, halten die alten Bestzeiten nicht lange: So purzelten auch bei der 5. Auflage am 23.09.2017 reihenweise die Rekorde und wurden durch neue ersetzt.  Mehr in den News...


16. Oderturmlauf in Frankfurt / Oder

 

Johannes Gabbert – wer sonst?

 

Wie oft muss Johannes Gabbert noch gewinnen, bis wohl der Oderturm in Gabbert-Turm umbenannt oder dem Dauersieger wenigstens ein Denkmal errichtet wird?

Bei der 16. Auflage des Oderturmlaufs am 26.08.2017 erwehrte sich der Lokalmatador einmal mehr der Konkurrenz (u.a. aus Polen und sogar Australien) und siegte zum sage und schreibe neunten Mal!  Mehr in den News...


Deutscher Towerrunning Cup 2018 - Absage Sparkassen-Treppensprint in Leipzig 

 

Für den Deutschen Towerrunning Cup 2018 war er ursprünglich als Auftaktrennen geplant. Leider muss der Sparkassen-Treppensprint in Leipzig am 11.11.2017 aufgrund von Bauarbeiten im Treppenhaus des Löhrs Carré abgesagt werden. Somit startet die 2018er Serie wie bereits in den vergangenen Jahren in Berlin-Neukölln.


16. Senftenberger See Turmlauf:

 

Antje Schreiber und Adrian Bednarski (PL) siegen unangefochten in der Lausitz

 

Bereits zum sechzehnten Mal startete am Senftenberger See im Lausitzer Seenland der Treppenlauf auf den 31,5 m hohen Aussichtsturm Großkoschen, von dem aus sich die herrliche Seenlandschaft mit naturgeschütztem Inselkomplex überblicken lässt. Auch der Turm selbst ist ein echter Blickfang und versetzt manchen Touristen in Erstaunen, ist er doch mit einem Neigungswinkel von 10 Grad schiefer als der Turm von Pisa!.  Mehr in den News...


2. Benefiz-Treppenlauf in Schwäbisch Hall:

 

Klinik-Personal und Towerrunning-Elite gemeinsam für den guten Zweck

 

Nach erfolgreicher Premiere 2016 stand der Benefiz-Treppenlauf im Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall erstmals auf dem Wettkampfkalender des Deutschen Towerrunning Cups 2017. „Herzklopfen für den guten Zweck“, so lautete das Motto der Veranstaltung, bei der 394 Stufen und 65 Höhenmeter vom Parkhaus bis auf die Dachterrasse im 10. Stock der Klinik zu bewältigen sind. Besonderen Reiz erhält der Lauf aus der Kombination zweier völlig unterschiedlicher Treppenhäuser – zunächst der Parkhaustreppe, die sich mit kräftigem Armeinsatz auf engster Spur erklimmen lässt, dann der breiten, um einen Aufzug herum führenden Treppe im Klinikgebäude, auf der durch Absperrband den Läufern die Außenbahn samt Außengeländer zugewiesen wurde, damit - bei laufendem Klinikbetrieb ! – Patienten, Besucher und Personal ungestört den Lift nutzen konnten. Viele von ihnen ließen sich aber gern in ihren Abläufen stören und jubelten aus nächster Nähe den Läuferinnen und Läufern zu.  Mehr in den News...


TRG-Männer dominieren den KölnTurm

 

Vom Feuerwehr-Sportverein Köln und der Agentur pulsschlag eingeladen, waren 750 Sportler dem Ruf gefolgt und sorgten für eine Rekordbeteiligung bei der 5. Auflage des KölnTurm Treppenlaufs am 23.07.2017. Zwei Drittel der Teilnehmer waren Feuerwehrleute, doch auch im zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 zählenden Einzelstart-Wettbewerb gab es mit 118 Männern (im Vorjahr 72) und 41 Frauen (im Vorjahr 24) einen kräftigen Zuwachs. Bei der quantitativen Steigerung blieb es nicht: Christian Riedl konnte seine eigene Rekordzeit aus 2016 nochmals um 3 Sekunden unterbieten und siegte souverän in 3:23 Minuten. Siegerin bei den Damen wurde die als Treppenläuferin bislang nicht in Erscheinung getretene Nadine Schmitz in sehr guten 4:54 min.  Mehr in den News...


Post Tower nicht nur für Postler

 

Diesen Lauf gab es schon 2003 und 2005. Nur für Mitarbeiter der Deutschen Post, als Firmenevent. Nach einer zehnjährigen Pause gab es dann 2015 die erfolgreiche Neuauflage des Deutschen Post Tower Runs, auch nur für Postmitarbeiter. 2017 war es nun soweit – auch die ersten „Nicht-Postler“ durften die 41 Etagen und 828 Stufen erklimmen.

 

Der Post Tower liegt am Rheinufer am Rande der Rheinaue in Bonn. Er ist das elfthöchste Hochhaus Deutschlands und mit 162,5 Metern das höchste außerhalb Frankfurts. Das Hochhaus ist die Zentrale der Deutsche Post DHL, die nun hier wieder alle zwei Jahre eine außergewöhnliche Sportveranstaltung für ihre Beschäftigten austragen will. Und ihnen ermöglicht, dahin zu gelangen, wohin sie sonst nie kommen können: auf die Dachterrasse des Post Towers. Von der Terrasse, zu der ausschließlich die Chefetage Zugang hat, genießt man einen spektakulären Ausblick, der bis zum Siebengebirge reicht. Mehr in den News...


Foto: Sebastian Wurster
Foto: Sebastian Wurster

„Tag der Jugend“ in Keltern-Ellmendingen:

 

Robert Köpf und Nele Renninger laufen den Erwachsenen davon!

 

Für eine Überraschung sorgte beim 5. Himmelsleiterlauf Keltern der 15-jährige Fußballer Robert Köpf. Nachdem der Neuntklässler aus Neckarbischofsheim eine Woche zuvor beim Teltschikturmlauf Wilhelmsfeld mit Gesamtrang 10 eine respektable Treppenlauf-Premiere hingelegt hatte, rannte er die 157,5 Stufen der Kelterner Himmelsleiter schneller als alle anderen und wurde bislang jüngster männlicher Gesamtsieger aller offiziellen Treppenläufe in Deutschland. Für die Bewältigung der auf 110 Meter verteilten 28 Höhenmeter benötigte er ganze 21,10 Sekunden. Zweitschnellster Mann wurde Felix Hartig (21,65 sec) vor Sammy Markowis (22,90 sec), der das Siegerpodest komplettierte. Mehr in den News...


Schindler ganz knapp vor Hascher auf dem Münsterturm

 

In der Siegerliste des Ulmer Münsterturmlaufs und überhaupt in der deutschen Towerrunning-Szene findet sich seit jüngstem ein neuer Name. Dabei hat sich Andreas Schindler (LG Steinlach-Zollern) als erfolgreicher Bergläufer und Deutscher Meister im Cross-Duathlon 2016 (M40) längst einen Namen gemacht. Bei seinem erfolgreichen Treppenlauf-Debüt beim Bad Wildbader Stäffeleslauf, wo er hinter Christian Riedl auf Anhieb Rang 2 belegt hatte, entdeckte er sein Talent für die Stufen und fand Spaß an der für ihn neuen Sportart Towerrunning. Daher setzte er sich nicht nur weitere Läufe zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 aufs Programm, sondern trat inzwischen auch dem Verein Towerruning Germany bei. Herzlich willkommen, Andreas! Mehr in den News...


Foto: Sebastian Wurster
Foto: Sebastian Wurster

Titel erfolgreich verteidigt

 

Christian Riedl und Sylvia Jacobs deutsche Towerrunning-Champions 2017

 

Endlich einmal hatte der Höhepunkt im Wettkampfkalender der deutschen Treppenläufer das Ambiente, das er verdient: Ein strahlender Sommer-Sonnen-Sonntag erwärmte, wie es schien, die Gemüter aller Beteiligten und sorgte für strahlende Gesichter beim 11. SkyRun Messeturm Frankfurt am 11.06.2017, in dessen Rahmen bereits zum sechsten Mal die Deutschen Towerrunning Championships ausgetragen wurden. Am Start insgesamt 414 Läufer, von denen 335 Teilnehmer (247 Männer, 88 Frauen) für die Deutschen Meisterschaften gemeldet hatten. Für sie galt es, nach ca. 50 Metern Anlauf vom Vorplatz des Messeturms möglichst schnell die 1202 Stufen bis zur 61. Etage (= 222 Höhenmeter) zu erklimmen. Mehr in den News...


3. Hemeraner Sprint Treppenlauf

 

Jeroen Vochteloo schafft den Titel-Hattrick

 

Zu einem Abenteuer besonderer Art wurde der 3. Hemeraner Sprint Treppenlauf am 28.05.2017 im Sauerlandpark Hemer, wenngleich der „Adventure Trail Run“ mit über 900 Startern erst im Anschluss an den Treppenlauf stattfand. Verantwortlich zeichnete sich Petrus, der mit heftigem Gewitter und Sturzregen die Veranstaltung aufmischte und so die Towerrunner zusätzlich auf die Probe stellte. Bestleistungen oder gar Streckenrekord waren unter diesen Voraussetzungen kaum möglich, dennoch setzten sich unter den 85 Finishern (62 Männer, 23 Frauen) am Ende die Richtigen, und zwar die Besten durch. Mehr in den News...


11. Bad Wildbader Stäffeleslauf

 

Riedl und Ohngemach lassen der Konkurrenz keine Chance

 

Die mit Abstand längste Treppe unter den Läufen zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 musste am 19. Mai in Bad Wildbad gemeistert werden: 1987 Stufen und 285 Höhenmeter waren wie schon in den Jahren zuvor beim 11. Bad Wildbader Stäffeleslauf von der Tal- bis zur Bergstation der Sommerbergbahn zu überwinden, und „gemeinerweise“ wird es gegen Ende, wenn die Kräfte schwinden, mit bis zu 53 % Steigung auch noch am steilsten. Die Besten scheinen diese respekteinflößenden Zahlen zu ignorieren und kommen auf dem Sommerberg in Zeiten an, die einer Bergbahn würdig wären. Mehr in den News...


Gelungene Treppenlauf-Premiere in Köthen

 

Als eine Art „kleine Schwester“ des Ulmer Münsterturmlaufs präsentierte sich am Freitag, 12.05.2017, der 1. Treppenlauf St. Jakob Köthen. Austragungsort des 3. Durchgangs zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 war die spätgotische St. Jakobskirche im sachsen-anhaltinischen Köthen, das vor diesem Lauf „nur“ als Welthauptstadt der Homöopathie bekannt war. Zumindest in Treppenläuferkreisen ist dies nun anders. Mehr in den News...


Eine neue Herausforderung – der Deutsche Post Tower Run am 02.07.2017

 

Der Deutsche Post Tower Run findet am Hauptsitz der Deutsche Post AG, dem Post Tower in Bonn statt. Dieser Tower hat es in sich: Mit 162,5 Metern ist er das höchste deutsche Hochhaus außerhalb von Frankfurt am Main und das elfthöchste in Deutschland überhaupt. Nach 828 Stufen und 41 Etagen erwartet die Teilnehmer die Dachterrasse mit herrlichem Blick vom Siebengebirge über Bonn bis nach Köln. Dieser besondere Lauf findet nur alle zwei Jahre statt.

 

Bitte beachtet folgende Hinweise:

 

Die Anmeldung ist für Nicht-Post-Mitarbeiter ausschließlich und exklusiv über info@towerrruning-germany.de möglich. Anzugeben sind Name, Vorname, Verein, Geschlecht, Geburtsdatum, Nationalität, Email, ggf. Chipnummer (Championchip). Die Anzahl der Starter ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 12.06.17. Die  Startzeit ist 15 Uhr (Einzelstart / 30 Sekunden).


Alle Wetter

 

Sächsischer Mt. Everest Treppenmarathon verlangt den Teilnehmern alles ab

 

Als wäre es nicht genug, die doppelte Marathondistanz (84,4 km) zu bewältigen und dabei den Mt. Everest (8848 m) hinauf- und wieder hinabzusteigen: Der 13. Sächsische Mt. Everest Treppenmarathon am 22./ 23.04.2017 in Radebeul hatte in diesem Jahr zusätzlich alle April-typischen Wetterkapriolen zu bieten, auf die man als Läufer gerne verzichten würde: Wind, Regen, Hagel und sogar Schneeschauer – dies alles aber noch einigermaßen zu ertragen dank perfekter Organisation sowie kameradschaftlichem Miteinander der Teilnehmer, wie David Leitheisers Rennbericht zu entnehmen ist (s.u.). Mehr in den News...


So darf es weitergeh'n in 2017:

 

TRG-Läufer bereits mit zahlreichen internationalen Erfolgen

 

Während der Deutsche Towerrunning Cup erst im Mai richtig Fahrt aufnehmen wird, konnten einige unserer deutschen Treppenläufer Anfang 2017 schon auf internationalem Parkett glänzen:

  • Christian Riedl gewinnt Abu Dhabi
  • Ralf Hascher auf USA-Trip: Zwei Siege und ein dritter Platz
  • Görge Heimann bester „Flachländer“ in der Höhe Mexikos
  • Rondo 1 in Warschau: Helen Hemmling auf Anhieb unter den besten Frauen
  • La Verticale de la Tour Eiffel: Christian Riedl nur knapp geschlagen
  • Mehr in den News...

Deutscher Towerrunning Cup 2017 ist eröffnet!

 

Sylvia Jacobs und Johannes Gabbert siegen beim 17. Tower Run in Neukölln

 

Heftige Schneefälle und arktische Temperaturen waren die Begleitumstände des 17. Tower Run Berlin-Neukölln, der auch in diesem Jahr den gelungenen Auftakt zur deutschen Towerrunning-Saison darstellte. Die 204 Startplätze der 1. Station des Deutschen Towerrunning Cups 2017 waren bereits eine Woche vor dem Event ausgebucht, was für die nach wie vor zunehmende Beliebtheit dieser Traditionsveranstaltung, vielleicht auch des Towerrunning-Sports im Allgemeinen, spricht.

 Mehr in den News...


Deutschen Towerrunning Cup 2017 - Termine

 

Pünktlich zum Jahreswechsel können wir Euch die vorläufige Laufübersicht des Deutschen Towerrunning Cup 2017 präsentieren.


Raus aus dem Winterschlaf, ihr Treppenläufer!

 

Deutscher Towerrunning Cup 2017 wird in Berlin-Neukölln eröffnet

 

Zwei Monate nach dem Finale des Deutschen Towerrunning Cups 2016 in Münster wird von den Verantwortlichen der TRG mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die kommende Saison gearbeitet. Wiederum werden über das gesamte Bundesgebiet verteilt ca. 20 Treppenlauf-Wettbewerbe auf dem Programm stehen, deren Ergebnisse für den Deutschen Towerrunning Cup 2017 berücksichtigt werden und das offizielle Ranking der besten deutschen Treppenläufer ergeben. Schon heute sei allen Veranstaltern gedankt, die uns die Treue halten und Jahr für Jahr dabei sind!

 

Bereits am 8. Januar 2017 geht es los, und zwar mit dem 17. Tower-Run in Berlins höchstem Wohnhaus, dem IDEAL-Hochhaus in Berlin-Neukölln. Mehr in den News...


Deutscher Towerrunning Cup 2017 mit Start in Berlin

 

Der Deutsche Towerrunning Cup 2017 wirft seine Schatten voraus! Bereits am 08.01.2017 findet mit dem 17. Tower-Run in Berlin der erste Wertungslauf statt. Hier findet Ihr die Ausschreibung mit allen wichtigen Informationen zum Lauf. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, lohnt sich eine frühe Anmeldung.


Grandioses Finale beim 3. LVM-Skyrun in Münster

 

Die deutschen Meister gewinnen auch den Deutschen Towerrunning Cup 2016


Alle Podestplätze der Cupwertung gehen an TRG-Mitglieder

 

Abschluss und Höhepunkt der nationalen Saison war für die deutschen Towerrunner der 3. LVM-Skyrun Münster am 9. Oktober 2016. Bei der 19. und letzten Station des Deutschen Towerrunning Cups 2016 sollte die mit Spannung erwartete Frage beantwortet werden, ob Ralf Hascher und Sylvia Jacobs ihre bisherige Führung im deutschen Ranking ins Ziel bringen oder von den nachdrängenden Läufern noch abgefangen werden würden. Mehr in den News...


Die Hauptstadt entdeckt den Treppenlauf für sich

 

Knapp eine Woche nach dem Berlin-Marathon erlebte die Hauptstadt ein nicht minder spektakuläres Sportereignis: den run up berlin 2016 im Hotel Park Inn Alexanderplatz. Die steigende Teilnehmerzahl, aber auch das rege Interesse von Hotelgästen und Spontan-Besuchern zeigen, dass Towerrunning in Berlin auf dem Vormarsch ist. Mehr in den News...


Erfreuliche Nachrichten aus Reichenbach: Auch im Vogtland boomt das Towerrunning

 

Über einen sprunghaften Anstieg der Teilnehmerzahl durfte sich Daniela Raschpichler von der Wohnungsbaugesellschaft Woba freuen, die in bewährter Kooperation mit dem Leichtathletikverein LAV Reichenbach den 4. Reichenbacher Hochhauslauf organisierte. Dieser Lauf war die 17. Station zum Deutschen Towerrunning Cup 2016. Nach 53 Startern im Vorjahr lagen diesmal 99 Meldungen vor, von denen sich letztlich 94 in der Ergebnisliste wiederfinden (72 männl. und 22 weibl. Teilnehmer). Dazu kamen noch neun Zweierteams von Feuerwehrleuten, die in einem eigenen Wettbewerb in voller Montur und mit Atemschutz genauso wie die Läufer mit ca. 30 Metern Anlauf die 10 Etagen so schnell es ging nach oben stürmten. Mehr in den News...


Weltrekord – Streckenrekord – Teilnehmerrekord

 

Rekorde purzeln beim 10. VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg

 

Gleich am Morgen, noch bevor sich die Rekordzahl von über 600 gemeldeten Treppenläufern anschickte, die 9 Stockwerke in der Rabenbergstraße 99 zu erklimmen, stellte Haki Doku, der bereits bei der DM im Frankfurter Messeturm für Furore gesorgt hatte, einen neuen Weltrekord auf. Mit seinem Rollstuhl fuhr er innerhalb einer Stunde das Treppenhaus 17 Mal hinunter und überwand so insgesamt 2.176 Stufen! Auch der Sieger des Treppenhauslaufs machte mit neuem Rekord von sich reden: Im Finaldurchgang schaffte es Philipp Weber, die bisherige Bestzeit um fünf Hundertstel Sekunden auf 28,00 sec zu drücken. Mehr in den News...


Starke Leistungen und gute Unterhaltung in  Chorweiler - Ralf Hascher und Judith Gittel siegen beim 3. Hochhausmarathon

 

Zum 3. Hochhausmarathon in Köln-Chorweiler hatten sich 96 Laufbegeisterte im Alter zwischen 6 und 77 Jahren eingefunden, darunter eine Reihe von Feuerwehrleuten, die in voller Montur die 23 Etagen des 73 Meter hohen Sahle-Hochhauses in Angriff nahmen. Mehr in den News...


Lokalmatador Gabbert im Oderturm nicht zu schlagen!

 

Johannes Gabbert vor Jan Fiebig – wie schon in den Jahren 2014 und 2015 lautete so auch diesmal der Zieleinlauf beim Treppenlauf auf das höchste Gebäude von Frankfurt (Oder). Großartig: Für Gabbert war es bei der 15. Auflage des Oderturmlaufs bereits der achte Sieg! Bei der östlichsten Station des Deutschen Towerrunning Cups 2016 galt es, nach einem „Anlauf“ von 150 Metern um das Gebäude 511 Stufen, die sich auf 24 Etagen verteilten, zu bewältigen. Mehr in den News...