Willkommen bei Towerrunning Germany

Aktuelles

Reihenweise Rekorde in Reichenbach!

 

Emily Köhler und Joscha Bretschneider gewinnen mit Bestzeiten im Vogtland

 

Der Empire-State-Building-Treppenlauf in New York hatte vor vier Jahren als Anregung gedient, seitdem wird im Haus Caroline in Reichenbach (Vogtland) jährlich der Reichenbacher Treppenlauf ausgetragen. Wie es bei aufstrebenden Sportarten häufig der Fall ist, halten die alten Bestzeiten nicht lange: So purzelten auch bei der 5. Auflage am 23.09.2017 reihenweise die Rekorde und wurden durch neue ersetzt.  Mehr in den News...


16. Oderturmlauf in Frankfurt / Oder

 

Johannes Gabbert – wer sonst?

 

Wie oft muss Johannes Gabbert noch gewinnen, bis wohl der Oderturm in Gabbert-Turm umbenannt oder dem Dauersieger wenigstens ein Denkmal errichtet wird?

Bei der 16. Auflage des Oderturmlaufs am 26.08.2017 erwehrte sich der Lokalmatador einmal mehr der Konkurrenz (u.a. aus Polen und sogar Australien) und siegte zum sage und schreibe neunten Mal!  Mehr in den News...


Deutscher Towerrunning Cup 2018 - Absage Sparkassen-Treppensprint in Leipzig 

 

Für den Deutschen Towerrunning Cup 2018 war er ursprünglich als Auftaktrennen geplant. Leider muss der Sparkassen-Treppensprint in Leipzig am 11.11.2017 aufgrund von Bauarbeiten im Treppenhaus des Löhrs Carré abgesagt werden. Somit startet die 2018er Serie wie bereits in den vergangenen Jahren in Berlin-Neukölln.


16. Senftenberger See Turmlauf:

 

Antje Schreiber und Adrian Bednarski (PL) siegen unangefochten in der Lausitz

 

Bereits zum sechzehnten Mal startete am Senftenberger See im Lausitzer Seenland der Treppenlauf auf den 31,5 m hohen Aussichtsturm Großkoschen, von dem aus sich die herrliche Seenlandschaft mit naturgeschütztem Inselkomplex überblicken lässt. Auch der Turm selbst ist ein echter Blickfang und versetzt manchen Touristen in Erstaunen, ist er doch mit einem Neigungswinkel von 10 Grad schiefer als der Turm von Pisa!.  Mehr in den News...


2. Benefiz-Treppenlauf in Schwäbisch Hall:

 

Klinik-Personal und Towerrunning-Elite gemeinsam für den guten Zweck

 

Nach erfolgreicher Premiere 2016 stand der Benefiz-Treppenlauf im Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall erstmals auf dem Wettkampfkalender des Deutschen Towerrunning Cups 2017. „Herzklopfen für den guten Zweck“, so lautete das Motto der Veranstaltung, bei der 394 Stufen und 65 Höhenmeter vom Parkhaus bis auf die Dachterrasse im 10. Stock der Klinik zu bewältigen sind. Besonderen Reiz erhält der Lauf aus der Kombination zweier völlig unterschiedlicher Treppenhäuser – zunächst der Parkhaustreppe, die sich mit kräftigem Armeinsatz auf engster Spur erklimmen lässt, dann der breiten, um einen Aufzug herum führenden Treppe im Klinikgebäude, auf der durch Absperrband den Läufern die Außenbahn samt Außengeländer zugewiesen wurde, damit - bei laufendem Klinikbetrieb ! – Patienten, Besucher und Personal ungestört den Lift nutzen konnten. Viele von ihnen ließen sich aber gern in ihren Abläufen stören und jubelten aus nächster Nähe den Läuferinnen und Läufern zu.  Mehr in den News...


TRG-Männer dominieren den KölnTurm

 

Vom Feuerwehr-Sportverein Köln und der Agentur pulsschlag eingeladen, waren 750 Sportler dem Ruf gefolgt und sorgten für eine Rekordbeteiligung bei der 5. Auflage des KölnTurm Treppenlaufs am 23.07.2017. Zwei Drittel der Teilnehmer waren Feuerwehrleute, doch auch im zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 zählenden Einzelstart-Wettbewerb gab es mit 118 Männern (im Vorjahr 72) und 41 Frauen (im Vorjahr 24) einen kräftigen Zuwachs. Bei der quantitativen Steigerung blieb es nicht: Christian Riedl konnte seine eigene Rekordzeit aus 2016 nochmals um 3 Sekunden unterbieten und siegte souverän in 3:23 Minuten. Siegerin bei den Damen wurde die als Treppenläuferin bislang nicht in Erscheinung getretene Nadine Schmitz in sehr guten 4:54 min.  Mehr in den News...


Post Tower nicht nur für Postler

 

Diesen Lauf gab es schon 2003 und 2005. Nur für Mitarbeiter der Deutschen Post, als Firmenevent. Nach einer zehnjährigen Pause gab es dann 2015 die erfolgreiche Neuauflage des Deutschen Post Tower Runs, auch nur für Postmitarbeiter. 2017 war es nun soweit – auch die ersten „Nicht-Postler“ durften die 41 Etagen und 828 Stufen erklimmen.

 

Der Post Tower liegt am Rheinufer am Rande der Rheinaue in Bonn. Er ist das elfthöchste Hochhaus Deutschlands und mit 162,5 Metern das höchste außerhalb Frankfurts. Das Hochhaus ist die Zentrale der Deutsche Post DHL, die nun hier wieder alle zwei Jahre eine außergewöhnliche Sportveranstaltung für ihre Beschäftigten austragen will. Und ihnen ermöglicht, dahin zu gelangen, wohin sie sonst nie kommen können: auf die Dachterrasse des Post Towers. Von der Terrasse, zu der ausschließlich die Chefetage Zugang hat, genießt man einen spektakulären Ausblick, der bis zum Siebengebirge reicht. Mehr in den News...


Foto: Sebastian Wurster
Foto: Sebastian Wurster

„Tag der Jugend“ in Keltern-Ellmendingen:

 

Robert Köpf und Nele Renninger laufen den Erwachsenen davon!

 

Für eine Überraschung sorgte beim 5. Himmelsleiterlauf Keltern der 15-jährige Fußballer Robert Köpf. Nachdem der Neuntklässler aus Neckarbischofsheim eine Woche zuvor beim Teltschikturmlauf Wilhelmsfeld mit Gesamtrang 10 eine respektable Treppenlauf-Premiere hingelegt hatte, rannte er die 157,5 Stufen der Kelterner Himmelsleiter schneller als alle anderen und wurde bislang jüngster männlicher Gesamtsieger aller offiziellen Treppenläufe in Deutschland. Für die Bewältigung der auf 110 Meter verteilten 28 Höhenmeter benötigte er ganze 21,10 Sekunden. Zweitschnellster Mann wurde Felix Hartig (21,65 sec) vor Sammy Markowis (22,90 sec), der das Siegerpodest komplettierte. Mehr in den News...


Schindler ganz knapp vor Hascher auf dem Münsterturm

 

In der Siegerliste des Ulmer Münsterturmlaufs und überhaupt in der deutschen Towerrunning-Szene findet sich seit jüngstem ein neuer Name. Dabei hat sich Andreas Schindler (LG Steinlach-Zollern) als erfolgreicher Bergläufer und Deutscher Meister im Cross-Duathlon 2016 (M40) längst einen Namen gemacht. Bei seinem erfolgreichen Treppenlauf-Debüt beim Bad Wildbader Stäffeleslauf, wo er hinter Christian Riedl auf Anhieb Rang 2 belegt hatte, entdeckte er sein Talent für die Stufen und fand Spaß an der für ihn neuen Sportart Towerrunning. Daher setzte er sich nicht nur weitere Läufe zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 aufs Programm, sondern trat inzwischen auch dem Verein Towerruning Germany bei. Herzlich willkommen, Andreas! Mehr in den News...


Foto: Sebastian Wurster
Foto: Sebastian Wurster

Titel erfolgreich verteidigt

 

Christian Riedl und Sylvia Jacobs deutsche Towerrunning-Champions 2017

 

Endlich einmal hatte der Höhepunkt im Wettkampfkalender der deutschen Treppenläufer das Ambiente, das er verdient: Ein strahlender Sommer-Sonnen-Sonntag erwärmte, wie es schien, die Gemüter aller Beteiligten und sorgte für strahlende Gesichter beim 11. SkyRun Messeturm Frankfurt am 11.06.2017, in dessen Rahmen bereits zum sechsten Mal die Deutschen Towerrunning Championships ausgetragen wurden. Am Start insgesamt 414 Läufer, von denen 335 Teilnehmer (247 Männer, 88 Frauen) für die Deutschen Meisterschaften gemeldet hatten. Für sie galt es, nach ca. 50 Metern Anlauf vom Vorplatz des Messeturms möglichst schnell die 1202 Stufen bis zur 61. Etage (= 222 Höhenmeter) zu erklimmen. Mehr in den News...


3. Hemeraner Sprint Treppenlauf

 

Jeroen Vochteloo schafft den Titel-Hattrick

 

Zu einem Abenteuer besonderer Art wurde der 3. Hemeraner Sprint Treppenlauf am 28.05.2017 im Sauerlandpark Hemer, wenngleich der „Adventure Trail Run“ mit über 900 Startern erst im Anschluss an den Treppenlauf stattfand. Verantwortlich zeichnete sich Petrus, der mit heftigem Gewitter und Sturzregen die Veranstaltung aufmischte und so die Towerrunner zusätzlich auf die Probe stellte. Bestleistungen oder gar Streckenrekord waren unter diesen Voraussetzungen kaum möglich, dennoch setzten sich unter den 85 Finishern (62 Männer, 23 Frauen) am Ende die Richtigen, und zwar die Besten durch. Mehr in den News...


11. Bad Wildbader Stäffeleslauf

 

Riedl und Ohngemach lassen der Konkurrenz keine Chance

 

Die mit Abstand längste Treppe unter den Läufen zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 musste am 19. Mai in Bad Wildbad gemeistert werden: 1987 Stufen und 285 Höhenmeter waren wie schon in den Jahren zuvor beim 11. Bad Wildbader Stäffeleslauf von der Tal- bis zur Bergstation der Sommerbergbahn zu überwinden, und „gemeinerweise“ wird es gegen Ende, wenn die Kräfte schwinden, mit bis zu 53 % Steigung auch noch am steilsten. Die Besten scheinen diese respekteinflößenden Zahlen zu ignorieren und kommen auf dem Sommerberg in Zeiten an, die einer Bergbahn würdig wären. Mehr in den News...


Gelungene Treppenlauf-Premiere in Köthen

 

Als eine Art „kleine Schwester“ des Ulmer Münsterturmlaufs präsentierte sich am Freitag, 12.05.2017, der 1. Treppenlauf St. Jakob Köthen. Austragungsort des 3. Durchgangs zum Deutschen Towerrunning Cup 2017 war die spätgotische St. Jakobskirche im sachsen-anhaltinischen Köthen, das vor diesem Lauf „nur“ als Welthauptstadt der Homöopathie bekannt war. Zumindest in Treppenläuferkreisen ist dies nun anders. Mehr in den News...


Eine neue Herausforderung – der Deutsche Post Tower Run am 02.07.2017

 

Der Deutsche Post Tower Run findet am Hauptsitz der Deutsche Post AG, dem Post Tower in Bonn statt. Dieser Tower hat es in sich: Mit 162,5 Metern ist er das höchste deutsche Hochhaus außerhalb von Frankfurt am Main und das elfthöchste in Deutschland überhaupt. Nach 828 Stufen und 41 Etagen erwartet die Teilnehmer die Dachterrasse mit herrlichem Blick vom Siebengebirge über Bonn bis nach Köln. Dieser besondere Lauf findet nur alle zwei Jahre statt.

 

Bitte beachtet folgende Hinweise:

 

Die Anmeldung ist für Nicht-Post-Mitarbeiter ausschließlich und exklusiv über info@towerrruning-germany.de möglich. Anzugeben sind Name, Vorname, Verein, Geschlecht, Geburtsdatum, Nationalität, Email, ggf. Chipnummer (Championchip). Die Anzahl der Starter ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 12.06.17. Die  Startzeit ist 15 Uhr (Einzelstart / 30 Sekunden).


Alle Wetter

 

Sächsischer Mt. Everest Treppenmarathon verlangt den Teilnehmern alles ab

 

Als wäre es nicht genug, die doppelte Marathondistanz (84,4 km) zu bewältigen und dabei den Mt. Everest (8848 m) hinauf- und wieder hinabzusteigen: Der 13. Sächsische Mt. Everest Treppenmarathon am 22./ 23.04.2017 in Radebeul hatte in diesem Jahr zusätzlich alle April-typischen Wetterkapriolen zu bieten, auf die man als Läufer gerne verzichten würde: Wind, Regen, Hagel und sogar Schneeschauer – dies alles aber noch einigermaßen zu ertragen dank perfekter Organisation sowie kameradschaftlichem Miteinander der Teilnehmer, wie David Leitheisers Rennbericht zu entnehmen ist (s.u.). Mehr in den News...


So darf es weitergeh'n in 2017:

 

TRG-Läufer bereits mit zahlreichen internationalen Erfolgen

 

Während der Deutsche Towerrunning Cup erst im Mai richtig Fahrt aufnehmen wird, konnten einige unserer deutschen Treppenläufer Anfang 2017 schon auf internationalem Parkett glänzen:

  • Christian Riedl gewinnt Abu Dhabi
  • Ralf Hascher auf USA-Trip: Zwei Siege und ein dritter Platz
  • Görge Heimann bester „Flachländer“ in der Höhe Mexikos
  • Rondo 1 in Warschau: Helen Hemmling auf Anhieb unter den besten Frauen
  • La Verticale de la Tour Eiffel: Christian Riedl nur knapp geschlagen
  • Mehr in den News...

Deutscher Towerrunning Cup 2017 ist eröffnet!

 

Sylvia Jacobs und Johannes Gabbert siegen beim 17. Tower Run in Neukölln

 

Heftige Schneefälle und arktische Temperaturen waren die Begleitumstände des 17. Tower Run Berlin-Neukölln, der auch in diesem Jahr den gelungenen Auftakt zur deutschen Towerrunning-Saison darstellte. Die 204 Startplätze der 1. Station des Deutschen Towerrunning Cups 2017 waren bereits eine Woche vor dem Event ausgebucht, was für die nach wie vor zunehmende Beliebtheit dieser Traditionsveranstaltung, vielleicht auch des Towerrunning-Sports im Allgemeinen, spricht.

 Mehr in den News...


Deutschen Towerrunning Cup 2017 - Termine

 

Pünktlich zum Jahreswechsel können wir Euch die vorläufige Laufübersicht des Deutschen Towerrunning Cup 2017 präsentieren.


Raus aus dem Winterschlaf, ihr Treppenläufer!

 

Deutscher Towerrunning Cup 2017 wird in Berlin-Neukölln eröffnet

 

Zwei Monate nach dem Finale des Deutschen Towerrunning Cups 2016 in Münster wird von den Verantwortlichen der TRG mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die kommende Saison gearbeitet. Wiederum werden über das gesamte Bundesgebiet verteilt ca. 20 Treppenlauf-Wettbewerbe auf dem Programm stehen, deren Ergebnisse für den Deutschen Towerrunning Cup 2017 berücksichtigt werden und das offizielle Ranking der besten deutschen Treppenläufer ergeben. Schon heute sei allen Veranstaltern gedankt, die uns die Treue halten und Jahr für Jahr dabei sind!

 

Bereits am 8. Januar 2017 geht es los, und zwar mit dem 17. Tower-Run in Berlins höchstem Wohnhaus, dem IDEAL-Hochhaus in Berlin-Neukölln. Mehr in den News...


Deutscher Towerrunning Cup 2017 mit Start in Berlin

 

Der Deutsche Towerrunning Cup 2017 wirft seine Schatten voraus! Bereits am 08.01.2017 findet mit dem 17. Tower-Run in Berlin der erste Wertungslauf statt. Hier findet Ihr die Ausschreibung mit allen wichtigen Informationen zum Lauf. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, lohnt sich eine frühe Anmeldung.


Grandioses Finale beim 3. LVM-Skyrun in Münster

 

Die deutschen Meister gewinnen auch den Deutschen Towerrunning Cup 2016


Alle Podestplätze der Cupwertung gehen an TRG-Mitglieder

 

Abschluss und Höhepunkt der nationalen Saison war für die deutschen Towerrunner der 3. LVM-Skyrun Münster am 9. Oktober 2016. Bei der 19. und letzten Station des Deutschen Towerrunning Cups 2016 sollte die mit Spannung erwartete Frage beantwortet werden, ob Ralf Hascher und Sylvia Jacobs ihre bisherige Führung im deutschen Ranking ins Ziel bringen oder von den nachdrängenden Läufern noch abgefangen werden würden. Mehr in den News...


Die Hauptstadt entdeckt den Treppenlauf für sich

 

Knapp eine Woche nach dem Berlin-Marathon erlebte die Hauptstadt ein nicht minder spektakuläres Sportereignis: den run up berlin 2016 im Hotel Park Inn Alexanderplatz. Die steigende Teilnehmerzahl, aber auch das rege Interesse von Hotelgästen und Spontan-Besuchern zeigen, dass Towerrunning in Berlin auf dem Vormarsch ist. Mehr in den News...


Erfreuliche Nachrichten aus Reichenbach: Auch im Vogtland boomt das Towerrunning

 

Über einen sprunghaften Anstieg der Teilnehmerzahl durfte sich Daniela Raschpichler von der Wohnungsbaugesellschaft Woba freuen, die in bewährter Kooperation mit dem Leichtathletikverein LAV Reichenbach den 4. Reichenbacher Hochhauslauf organisierte. Dieser Lauf war die 17. Station zum Deutschen Towerrunning Cup 2016. Nach 53 Startern im Vorjahr lagen diesmal 99 Meldungen vor, von denen sich letztlich 94 in der Ergebnisliste wiederfinden (72 männl. und 22 weibl. Teilnehmer). Dazu kamen noch neun Zweierteams von Feuerwehrleuten, die in einem eigenen Wettbewerb in voller Montur und mit Atemschutz genauso wie die Läufer mit ca. 30 Metern Anlauf die 10 Etagen so schnell es ging nach oben stürmten. Mehr in den News...


Weltrekord – Streckenrekord – Teilnehmerrekord

 

Rekorde purzeln beim 10. VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg

 

Gleich am Morgen, noch bevor sich die Rekordzahl von über 600 gemeldeten Treppenläufern anschickte, die 9 Stockwerke in der Rabenbergstraße 99 zu erklimmen, stellte Haki Doku, der bereits bei der DM im Frankfurter Messeturm für Furore gesorgt hatte, einen neuen Weltrekord auf. Mit seinem Rollstuhl fuhr er innerhalb einer Stunde das Treppenhaus 17 Mal hinunter und überwand so insgesamt 2.176 Stufen! Auch der Sieger des Treppenhauslaufs machte mit neuem Rekord von sich reden: Im Finaldurchgang schaffte es Philipp Weber, die bisherige Bestzeit um fünf Hundertstel Sekunden auf 28,00 sec zu drücken. Mehr in den News...


Starke Leistungen und gute Unterhaltung in  Chorweiler - Ralf Hascher und Judith Gittel siegen beim 3. Hochhausmarathon

 

Zum 3. Hochhausmarathon in Köln-Chorweiler hatten sich 96 Laufbegeisterte im Alter zwischen 6 und 77 Jahren eingefunden, darunter eine Reihe von Feuerwehrleuten, die in voller Montur die 23 Etagen des 73 Meter hohen Sahle-Hochhauses in Angriff nahmen. Mehr in den News...


Lokalmatador Gabbert im Oderturm nicht zu schlagen!

 

Johannes Gabbert vor Jan Fiebig – wie schon in den Jahren 2014 und 2015 lautete so auch diesmal der Zieleinlauf beim Treppenlauf auf das höchste Gebäude von Frankfurt (Oder). Großartig: Für Gabbert war es bei der 15. Auflage des Oderturmlaufs bereits der achte Sieg! Bei der östlichsten Station des Deutschen Towerrunning Cups 2016 galt es, nach einem „Anlauf“ von 150 Metern um das Gebäude 511 Stufen, die sich auf 24 Etagen verteilten, zu bewältigen. Mehr in den News...


Leider hat uns der Veranstalter des Halleschen Towerun in Halle (Saale) mitgeteilt, dass die 2. Auflage dieses Treppenlaufes in diesem Jahr nicht stattfindet. Für die Serie Deutscher Towerrunning Cup 2016 bleiben somit noch fünf Wettkämpfe, um das Punktekonto aufzustocken. Schon am kommenden Wochenende könnt ihr beim 3. Hochhausmarathon in Köln Chorweiler auf Punktejagd gehen.


KölnTurm glänzt mit neuen Rekorden

 

Der zwölfte Wettkampf zum Deutschen Towerrunning Cup 2016 führte die Treppenläufer nach Köln und dort in das höchste Bürogebäude der Stadt. 40 Etagen mit insgesamt 714 Stufen mussten bei der vierten Auflage des KölnTurm Treppenlaufs bewältigt werden, bevor ein grandioser Ausblick aus 132 Metern Höhe die Finisher für ihre Mühen entlohnte. Insgesamt 466 Starterinnen und Starter (davon 75 % Feuerwehrleute)

hatten sich von der Agentur pulsschlag und dem Feuerwehr-Sportverein Köln e.V. fürs Treppenlaufen motivieren lassen und sorgten damit für einen fantastischen neuen Teilnehmerrekord.  Mehr in den News...


Frauenweltrekord in Keltern!

 

„I survived the 4. Himmelsleiterlauf “, war auf den Teilnehmer-Shirts des 4. Kelterner Himmelsleiterlaufs zu lesen, der am zweiten Julisonntag ausgetragen wurde. Auf den ersten Blick harmlos, was es zu überwinden galt: eine 110 Meter lange Rennstrecke hinauf zum Neubaugebiet in Keltern-Ellmendingen, allerdings garniert mit 157,5 Stufen und 28 Höhenmetern - und das ganze am bislang heißesten Tag des Jahres mit strahlendem Sonnenschein und 30 Grad im nicht vorhandenen Schatten. Mehr in den News...


8. Essener Treppenlauf, zum 1. Mal im Ruhrturm

 

Dies war bereits der zweite Essener Treppenlauf in diesem Jahr – und das innerhalb von nur drei Wochen! Beide organisiert von der Wohnbau eG, die den Wettkampf in den Weststadttürmen am 12. Juni bereits zum siebten Mal veranstaltet hatte. Für den Ruhrturm bedeutet diese Veranstaltung nun die Treppenlauf-Premiere, während der Turm sonst für das „House Running“ bekannt ist, bei dem man angeseilt außen die Fassade RUNTER laufen kann. Mehr in den News...


Neue Bestzeit am Teltschikturm

 

Zum 9. Lauf des Deutschen Towerrunning Cup 2016 hatte sich am Wilhelmsfelder Teltschikturm ein kleines, aber erlesenes Starterfeld von 33 männlichen und 8 weiblichen Läufern eingefunden, unter ihnen sieben Mitglieder von Towerrunning Germany. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Teltschikturmfests war es bereits die 9. Auflage des Sprints auf die 12. Etage des 36 Meter hohen Aussichtsturms, den an „gewöhnlichen“ Tagen Spaziergänger und Wanderer aufsuchen, um den herrlichen Rundblick über Odenwald und Rheinebene zu genießen. Mehr in den News...


David Leitheiser siegt beim Treppenmarathon in Reken

 

Treppenlauf und Marathonlauf sind, wie jeder weiß, zwei grundverschiedene Disziplinen. Dennoch werden diese gelegentlich von Laufveranstaltern zu einem sogenannten Treppenmarathon vereint, bei dem die Spannung dann darin besteht, ob sich die Marathonis oder die Towerrunner durchsetzen. David Leitheiser ist schon seit Jahren Spezialist für beides und galt nach erfolgreicher Teilnahme im Vorjahr naturgemäß als einer der Favoriten beim Treppenmarathon in Reken (westliches Münsterland), der offiziell die „harmlose“ Bezeichnung 2. Rekener Tower Run trug. TRG-Läufer David rannte seinen neun Konkurrenten nicht nur meilenweit davon, sondern verbesserte auch den Streckenrekord um gut 20 Minuten auf 7 Stunden 34 Minuten. Herzlichen Glückwunsch, David! Mehr in den News...


Norbert Wickert schon zum dritten Mal in Essen erfolgreich

 

Am Tag der Deutschen Towerrunning Championships in Frankfurt bot sich in Essen den eher sprintbegabten Läufern die reizvolle Alternative, in weniger als einer Minute die 14 Etagen der Weststadttürme zu erstürmen und dafür fleißig Punkte für das deutsche Ranking einzuheimsen.

 

Ganz so einfach war es dann aber doch nicht, denn vor dem Triumph mussten sich die Besten der 48 männlichen und 13 weiblichen Teilnehmer im k.o.-Modus Mann gegen Mann, Frau gegen Frau durchsetzen. Am Ende gingen Norbert Wickert (Towerrunning Germany) und Veronika Hettich als Sieger hervor. Mehr in den News...


Streckenrekord zum Jubiläum des SkyRun MesseTurm Frankfurt

 

Christian Riedl und Sylvia Jacobs werden Deutsche Towerrunning Champions 2016

 

Im Rahmen des SkyRun wurden bereits zum fünften Mal die Deutschen Towerrunning Championships ausgetragen. 250 Männer und 75 Frauen waren gemeldet, um die 1202 Stufen (222 Höhenmeter) in Angriff zu nehmen und im Idealfall eine der begehrten Glastrophäen zu erringen. Mehr in den News...


Stäffeleslauf Bad Wildbad: Rekorde zum Jubiläum

 

Kleines Jubiläum auf großer Treppe: Bereits zum zehnten Mal veranstaltete die Leichtathletikabteilung des TSV Wildbad mit ihrer Vorsitzenden Beate Braun den Stäffeleslauf, der mit 291 zu überwindenenden Höhenmetern zu den größten Herausforderungen im deutschen Towerrunning Cup zählt. Passend zum Jubiläum gab es zwei neue Bestwerte: Zum einen den wirklich sensationellen Streckenrekord durch den amtierenden Europameister Christian Riedl, der seine eigene Bestzeit aus dem Jahr 2014 nochmals um 11 Sekunden auf 7:47 min unterbot, zum anderen den Teilnehmerrekord von insgesamt 183 Startern. Mehr in den News...


Hemer - eine tolle Veranstaltung!


Wer eine Himmelsleiter bewältigt hat, sollte eigentlich im Himmel angekommen sein – nicht so im Sauerlandpark Hemer, wo für die Towerrunner nach 341 Himmelsleiterstufen noch einmal 125 Stufen des Jübergturms zu bewältigen sind. Erst dann hat man es geschafft, erst dann kann man, mit einer wunderschönen Finisher-Medaille um den Hals, die tolle Aussicht genießen. Mehr in den News...


4. Zwickauer Hochhaus-Treppenlauf in Zwickau - Helen Hemmling ist Schnellste der Veranstaltung und Siegfried Flor gewinnt die Altersklassen-wertung.

 

Am Sonntagmorgen, den 24. April 2016 um 10:00 Uhr erfolgte der Startschuss zum 4. Treppenlauf in Zwickau, gleichzeitig der dritte Wertungslauf des Deutschen Towerrunning Cup 2016. Ausrichter war der SV Vorwärts Zwickau, der gemeinsam mit der Feuerwehr eine perfekte Organisation auf die Beine stellte. Mehr in den News...


12. Sächsischer Mt. Everest Treppenmarathon (METM) - Neue Bestmarke im 24-h-Wettbewerb der Damen durch Ulli Baars

 

Die Disziplinen Ultramarathon und Treppenlauf vereinigen sich auf einmalige Weise beim Sächsischen Mt. Everest Treppenmarathon, der am 16./17.4. 2016 bereits zum zwölften Mal ausgetragen wurde. In verschiedenen Wettbewerben waren die Läuferinnen und Läufer auf der Spitzhaustreppe in Radebeul-Oberlößnitz unterwegs, wobei die Ergebnisse des 24-h-Laufs für den Deutschen Towerrunning Cup 2016 berücksichtigt werden. Kai Böhme (125 Runden) und Ulli Baars (121 Runden) heißen die glücklichen 24-h-Lauf-Sieger 2016.  Mehr in den News...


Christian Riedl wird Towerrunning-Europameister

 

Große Freude bei Towerrunning Germany über den Erfolg ihres „Vorzeigeläufers“ Christian Riedl:

Er siegte nämlich bei den Towerrunning-Europameisterschaften am 12.03.2016 in Warschau, wobei er sich gegen die gesamte europäische Elite, darunter den Weltranglisten-Führenden, Piotr Lobodzinski, durchsetzte.  Mehr in den News...


16. Tower Run in Berlin-Neukölln - Anna Lena Böckel und Jan Fiebig von Towerrunning Germany landen jeweils auf Platz 3.

 

Zum Jahresbeginn, am 10. Januar 2016, bot der TuS Neukölln mit dem 16. Tower Run die einmalige Gelegenheit, den sportlichen Ambitionen freien Lauf zu lassen und anschließend die Anstrengungen mit einem herrlichen Panoramablick von der 30. Etage aus zu belohnen.Dem  Aufruf vom TuS Neukölln der diesen Traditionslauf- wie in den Vorjahren - in enger Kooperation mit der Bau­genossenschaft IDEAL und der SPD Neukölln veranstaltete und der 1. Lauf in der 2016er-Serie von Towerrunning Germany war, folgten 205 Voranmelder, so dass keine Nachmeldungen am Veranstaltungstag nicht mehr angenommen worden sind. Mehr in den News...


08.12.15 - Deutscher Towerrunning Cup 2016 startet in Berlin-Neukölln - 16. Tower-Run in Berlins höchstem Wohnhaus

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm - und schon am 10. Januar 2016, einer ansonsten wettkampfarmen Zeit, können Deutschlands Treppenläufer ihre sportlichen Vorsätze fürs Neue Jahr umsetzen, indem sie der Einladung des TuS Neukölln folgen und beim traditionsreichen Wettkampf in Berlins höchstem Wohnhaus, dem IDEAL-Hochhaus in Berlin-Neukölln, an den Start gehen. Nach Bewältigung einer ca. 400 m langen Einführungsrunde, an die sich 465 Stufen anschließen, werden die Gipfelstürmer mit herrlichem Panoramablick aus der 30. Etage belohnt werden. Mehr in den News...


29.11.2015 - Görge Heimann erstürmt Podestplatz in Singapur

 

Am Ende eines „Seuchenjahres“, in dem er durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfen worden war, fand Görge Heimann beim „Grand Prix of Singapore“ wieder in die Erfolgsspur zurück.  Mehr in den News...


Furioses Serienfinale beim 2. LVM-Skyrun Münster -  Sylvia Jacobs und Christian Riedl gewinnen die Serie Towerrunning Germany 2015

 

Einen würdigen Abschluss fand die Serie Towerrunning Germany 2015 im Rahmen des 2. LVM-Skyrun Münster, der als Grand Prix of Germany zahlreiche internationale Topläufer anlockte. Ehrensache, dass auch die nationale Elite nahezu komplett vertreten war: 9 der 10 besten Männer in der Serienwertung hatten den Weg nach Münster gefunden, und von den Top-Five der Frauen waren sogar alle am Start!  Mehr in den News...